Aufstieg zum Cerro San Sebastian im Nationalpark Huerquehue im Seengebiet bei Pucón , Chile

Wunderschöne Wanderung zum Cerro San Sebastian im chilenischen Seengebiet bei Pucón. Von Pucón ist das eine Tagestour, die auch bereits im Bayerischen Fernsehen in „Bergauf-Bergab“ vorgestellt wurde und auch von einem deutschen Bergführer angeboten wird. Wer also neben der Besteigung des „Villarrica“ noch eine schneefreie Alternative sucht, kann hier hoch marschieren.

Wir haben die Tour im Dezember 2008 durchgeführt, so dass sich die Verhältnisse geändert haben können. Ab dem wunderschön ruhig gelegenen Campingplatz am Lago Tinquilco steigt man zunächst auf einem Pfad durch Bambus und Regenwald, vorbei an Auraukarien hoch auf einen Sattel von dem sich wunderbare Ausblicke ergeben. Ab dort wechselt die Hauptrichtung des Pfades nach Norden und man folgt dem Rücken zum Cerro San Sebastian. Wir mussten wegen eines Schlechtwettereinbruchs leider früher umdrehen. Allzu schwierig sah der Weg nicht mehr aus. Der Rückweg erfolgt auf demselben Weg.

Im Nationalpark Huerquehue bietet sich als meistbegangene Hauptattraktion als Alternative noch der Weg zu den Seen Verde, Toro und Chico an. Wir haben’s nicht gemacht, allerdings ist das bestimmt auch toll.

Bildergallerie

Karte zur Tour (kein Download)

Gesamtstrecke: 0 m
Maximale Höhe: 0 m
Gesamtanstieg: 0 m
Gesamtabstieg: 0 m

Beitrag teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.