Kurzbeschreibung: Aussichtsreiche Radtour auf dem schönsten und damit beliebtesten Radweg Norwegens. Er folgt dem Rand der Hochebene Hardangervidda. Herrliche Ausblicke auf die Berge der nördlichen Hardangervidda. Für uns eine der schönsten Radtouren, die wir je gemacht haben. Die Bahn kann zur Rückkehr zum Ausgangspunkt benutzt werden.

Tourart und Anforderungen: Einfache Radtour auf einer geschotterten Strasse. Teilweise mit heftigen Schlaglöchern, abschnittsweise sehr grober, schwierig zu fahrender Strassenbelag. Auch im Sommer sind Altschneefelder möglich. Es kann sehr kalt und windig werden.

Varianten: Verlängerung des Rallarvegen in beide Richtungen. Ideal wäre die Fahrt von Haugastol bis Flam mit dem Fahrrad und zurück mit dem Zug, oder umgekehrt, je nach Windrichtung, siehe auch hier.

Ausgangspunkt: Bahnhof in Haugastol. Einfache Fahrt mit dem Zug von Haugastol nach Finse (vorab sollte der Fahrplan geprüft werden). Das allein ist schon die Reise wert. Start mit dem Fahrrad in Finse. Weiterfahrt in Richtung Flam. Komplette Rückfahrt auf dem Rallervergen nach Haugastol.

Besichtigung: Bahnhof in Finse, berühmt für den Eisenbahnwagon, der zwischen zwei Gebäudeteilen eingebaut wurde.

Einkehr: im Bahnhof in Finse, sonst keine. Bei gutem Wetter verkaufen Einheimische Waffeln direkt auf der Strecke.

Tourdaten: Distanz 52 km, 380 Hm Aufsteig, 630 Hm Abstieg

Höchster Punkt: 1343 m am See Fagervatnet

Wohnmobilstellplatz: In der Nähe des Startpunktes in Haugastol ist das Übernachten mit dem Wohnmobil verboten. Auch am Bahnhof Haugastol darf nicht mit dem Wohnmobil übernachtet werden.

GPX-Datei: Download GPX-Datei

Tourdatum: 18.08.2017

Bildergallerie

Karte und GPX-Track der Tour (mit Download)

Gesamtstrecke: 52.72 km
Maximale Höhe: 1344 m
Gesamtanstieg: 651 m
Gesamtabstieg: -837 m

Download GPX-Datei

Beitrag teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.