Wanderung am Fluss Acquacheta in der Emilia-Romagna

Kurzbeschreibung

Traumhafte Wanderung am Fluss Acquacheta in der Emilia-Romagna im Parco Nazionale delle Foreste Casentinesi, Monte Falterona e Campigna. Tolle Ausblicke auf die zahlreichen Wasserfälle, wobei die Cascata dell’Acquacheta der größte Wasserfall ist. Panoramaweg mit tollen Ausblicken auf toskanischer Seiter und steilem Abstieg zurück nach San Benedetto in Alpe.

Tourart und Anforderungen

Einfache Wanderung am Ufer des Flusses, teilweise etwas matschig und rutschig. Stellenweise sind einige kleinere Felsblöcke zu überqueren. Steiler Aufstieg zur Ruderi dell’Eremo. Anschließend schmaler Panoramaweg bis zum Monte del Prato Andreaccio. Danach folgt ein sehr steiler Abstieg nach San Benedetto, der bei Nässe sehr rutschig werden kann. Stellenweise ist Schwindelfreiheit erforderlich.

Nach der Bildergalerie geht es weiter im Text…

Bildergalerie und Karte mit GPX-Track

Tourenbeschreibung

Traumhafte aber immer einfache Herbstwanderung an den Ufern des Flusses Acquacheta im Parco Nazionale delle Foreste Casentinesi, Monte Falterona e Campigna. Der Nationalpark befindet sich an der Grenze zwischen der Emilia-Romagna und der Toskana und wird überwiegend von Edelkastanien und anderen Laubbäumen geprägt. Die Tour startet im kleinen Nationalparkort San Benedetto in Alpe, der ziemlich genau zwischen Forli und Florenz liegt. Von der Hauptkreuzung wendet man sich in westliche Richtung zum Uferweg am Acquacheta. Der Weg führt mit leichter Steigung stets am orographisch linken Ufer des Acquacheta entlang. Auf dem Weg kann man die zahlreichen Wasserfälle bestaunen und an diesen beliebig viele Pausen machen. Der Weg zieht sich so einfach bis zum Picknickplatz Mulino dei Romiti dahin.

Der größte Wasserfall ist die Cascata dell’Acquacheta, die direkt gegenüber eines umzäunten Aussichtspunktes liegt. Kurz danach überquert man die Grenze zur Toskana und erreicht nach leichtem Abstieg die Cascata del Lavane im Talschluss. Hier dreht man entweder um, oder wendet sich nach links, um in mäßigen Aufstieg die Wiesen und Lichtungen rings um die Ruderi dell’Eremo zu erreichen. Einer Eremitenhütte mitten im Wald, mit ebenfalls schöner Rastmöglichkeit. Anschließend wandert man weiter auf dem Grenzkamm zischen Emilia-Romagna und Toskana, um bei der Monte del Prato Andreaccio die höchste Stelle zu erreichen. Nach dieser Wiesenlichtung folgt der stellenweise extrem steile Abstieg durch den Wald, der zurück nach San Benedetto in Alpe führt.

Varianten

  • Hin- und zurück bis zur Cascate del Lavane im Talschluss.
  • Tour in umgekehrter Richtung. Das erspart den steilen Abstieg, der dann allerdings zum Aufstieg wird.

Beste Jahreszeit

Frühjahr oder Herbst. Entweder im Herbst zur Laubfärbung des „Indian Summer“ oder im Frühjahr nach der Schneeschmelze, wenn der Fluss Acquacheta am meisten Wasser führt und die Wasserfälle am imposantesten sind. Im Sommer könnte der Weg am Fluss schön kühl sein.

Einkehr

Unterwegs keine, Bar direkt an der Hauptkreuzung in San Benedetto in Alpe

Höchster Punkt

Monte del Prato Andreaccio, 991 m

Tourdaten

ca. 12 km Strecke und 520 Höhenmeter

Tourdatum

17.10.2020

Ausgangspunkt und Parken

Kleiner Parkplatz im Ortszentrum, direkt an der Hauptkreuzung und neben der Bar. Weitere Parkplätze, siehe bei Wohnmobilstellplatz.

Wohnmobilstellplatz

  • Kein „offizieller“ Stellplatz in der Umgebung. Benutzt werden kann der nicht allzu kleine Parkplatz östlich des Zentrums von San Benedetto in Alpe. Dazu in der Hauptstraße an der Apotheke rechts / links zum Fluss fahren. Nach der Stahlbrücke links halten und dort auf dem ebenen Parkplatz einen Stellplatz suchen. Im August könnte es da eng werden.
  • Campingplatz oberhalb des Zentrums. Von uns nicht besichtigt, da im Oktober geschlossen. Enge Zufahrt.

Entsorgung

In direkter Umgebung keine, also mit leeren bzw. vollen Wassertanks anfahren.

Touren in der Umgebung

Radtour um den Lago di Ridracoli, Wanderung auf der Via degli Dei,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.