Gleich am frühen Morgen machen wir uns auf zum UNESCO-Weltkulturerbe Matera. Europas Kulturhaupstadt 2019 wird noch an jeder Ecke geschruppt und geputzt. Wir parken gleich am Ortseingang hinter dem Fruchtmarkt auf einem Parkplatz mit interessanten Graffitis. Ob die wohl auch zur Kulturhaupstadt gehören? Oder nur so da sind? Egal.

PSX_20181227_213035.jpg

Die ehemaligen Felswohnungen der Unterstadt befinden sich in unterschiedlichen Stadien des Verfalls und der Renovierung. In den 1950ern wurde diese noch als Schande der Nation bezeichnet. Jetzt sind sie auf jeden Fall einen Besuch wert.
Umgebaute Apes summen durch die Gassen und befördern Touristen die steilen Wege hinauf.

PSX_20181227_212643.jpg

Nach soviel Stadt brauchen wir dringend Bergluft und fahren nach Castelmezzano in die Lucaner Dolomiten. Hier langt es leider nur für eine kurze Wanderung auf sakrisch steilen Wegen durch Steineichenwälder.

Karte und GPX-Track der Wanderung (mit Download)

Gesamtstrecke: 4.52 km
Maximale Höhe: 1027 m
Gesamtanstieg: 324 m
Gesamtabstieg: -362 m

Download GPX-Datei

Beitrag teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.