Bike-Hike-Tour zum Col de Péas im Queyras

Kurzbeschreibung

Einfache und wenig befahrene aber wunderschöne Bike-Hike-Tour zum Col de Péas ab Château Queyras in den französischen Alpen.

Tourart und Anforderungen

Einfache Bike-Tour mit einigen steileren Wegabschnitten. Eine Furt muss durchquert werden. Wanderung einfach und aussichtsreich. Schwierigere Varianten möglich.

Nach der Bildergalerie geht es weiter im Text…

Bildergalerie und Karte mit GPX-Track

Tourenbeschreibung

Die Tour startet in Château Queyras am großen Parkplatz (siehe unten bei Wohnmobilstellplatz) direkt unterhalb der Befestigungsanlage. Wir fahren  zunächst steil hoch durchs Dorfzentum hoch zur Hauptstraße. Die Einfahrt zur schmalen Straße nach Meyriès liegt schräg gegenüber. Den ersten Abzweig nach links ignorieren wir und fahren geradeaus weiter. Die Straße präsentiert uns schöne Ausblicke auf Château Queyras und die Umgebung. Im Weiler Meyriès halten wir uns links Richtung Rouet. Kurz darauf endet die Teerstraße und geht über in eine grobe Schotterpiste. Nach wenigen Minuten erreichen wir Rouet, wo wir am 2018 neu errichteten Brunnen die letzte Möglichkeit haben Wasser zu nehmen.

Die Straße führt mit einigen Steilabschnitten durch lichten Lärchenwald zur Bergerie de Péas mit Picknickbank. An der Bergerie weitet sich das Tal und gibt den Blick auf die weitere Tour frei. Wir folgen der Schotterstraße weiter durch das Hochtal, durchqueren eine Furt und schrauben uns anschließend durch Haarnadeln hoch zum Endpunkt der Bike-Tour. Der Endpunkt liegt nahe der privaten Bergerie, die man besser meiden sollte. An der Abzweigung des Fußweges (Wegweiser „Tour du Queyras“) zum Col de Péas deponieren wir die Fahrräder und gehen zu Fuß weiter. Wir marschieren auf dem einfachen Weg bis zum Col de Péas, genießen die Aussicht und kehren dann wieder um. Zurück am Wegweiser nehmen wir die Fahrräder wieder auf und brausen ins Tal.

Varianten

  • VARIANTE I: Cracks, die fest im Sattel sitzen und die entsprechenden Oberschenkel und Fahrtechnik haben, fahren weiter bis zum Col de Péas. Von dort ist die Abfahrt ins Brianconnais möglich.
  • VARIANTE II: Am Wegabzweig mit Wegweiser auf 2310m Höhe kann die „Tour du Queyras“ mit dem Mountainbike Richtung Souliers und fortgeführt werden. Von dort Abfahrt auf der Straße zurück nach Château Queyras.
  • ABFAHRTSVARIANTE: Der Fahrweg führt nach der Bergerie (unbewirtschaftete Almhütte) auf der gegenüberliegenden Talseite weiter und kann dort zur Abfahrt nach Meyriés genutzt werden. Wir sind diese Variante nicht gefahren. Nach Auskunft französischer Mountainbiker solle das aber „ziemlich leicht“ sein.

Beste Jahreszeit

Frühjahr bis Herbst. Ideale Gegen für Skitouren, da flach geneigte Hänge und wenig Bäume…

Einkehr

Unterwegs keine. Restaurants nur in Château-Queyras.

Höchster Punkt

Col de Peas, 2629 m

Tourdaten

ca. 27 km Strecke gesamt, Bike: 950 Höhenmeter im Auf- und Abstieg, Hike: 320 Höhenmeter im Auf- und Abstieg

Tourdatum

6.08.2020

Ausgangspunkt und Parken

siehe bei Wohnmobilstellplatz. Der Parkplatz bietet ausreichend Parkplätze. Im August kann es etwas eng werden. Kostenfrei.

Wohnmobilstellplatz

Kein offizieller Stellplatz in Château-Queyras. Am Flussufer unterhalb des Dorfes wird das „wilde“ Übernachten (noch) geduldet. Achtung bei der Zufahrt: von Guillestre kommend unbedingt erst NACH dem Dorf die zweite Abzweigung nach Rechts nehmen. Nicht die erste Abfahrt und nicht durch das Dorf fahren. Am Platz wenig Schatten, keine Ver- und Entsorgung, Nachts ruhig. Idealer Startpunkt für Wanderungen, Bike-Touren und den Klettersteig unterhalb des Châteaus bzw. der Burg.

Etwas weiter oberhalb im Tal Richtung Col Agnel befinden sich einige Campingplätze. Der erste unweit von Château-Queyras.

Entsorgung

  • Kurz nach Molines en Queyras Richtung Saint Veran befindet sich der einzige offizielle Stellplatz im Queyras mit Ver- und Entsorgung. Kein Schatten und laut. ca. 10 Euro / Tag.
  • Eine weitere Entsorgung findet man von Château-Queyras Richtung Abriès fahrend direkt an der Straße.

Touren in der Umgebung

  • Klettersteig unterhalb der Festung von Chateau Queyras. Oberhalb des Flusses. Etwas anspruchsvoll. Adrenalinhaltig. Dauer ca. 1-3 h.
  • Mountainbike-Tour zum Col de Furfande ab Arvieux. Gemäß (französischer) Beschreibung einfache Auffahrt auf Forststraße und schwierige Abfahrt über den Wanderweg nach Arvieux.
  • Einfache Mountainbike-Tour auf den Sommet Bucher. Von Château-Queyras der Forststraße nach Süden bis zum Gipfel folgen. Etwas staubig. Sehr schöne Aussicht. Ca. 12 km einfache Wegstrecke und 950 Höhenmeter im An- und Abstieg. Nicht so schön wie die Tour zum Col de Péas aber ideal zum Einrollen. Selbst geradelt im August 2004.
0 0 0
  • Lange und aussichtsreiche Mountainbike-Tour auf den Pic de Château Renard, 2989 m. Mit fast 3000 Metern einer der höchsten anfahrbaren Punkte in dieser Gegend der französischen Alpen. Zudem noch relativ einfach. Ideal ab Saint-Véran oder einem der zahlreichen Parkplätze etwas unterhalb. Ideal ist der Stellplatz kurz nach Molines en Queyras. Geradelt wird bis zum Observatorium kurz unterhalb des Gipfels. Von dort sind es nur noch wenige Meter zu Fuß bis zum Gipfel. Wir sind die Tour im August 2007 ab dem Campingplatz bei Fontgillarde gefahren (ca. 37 km und 1300 Höhenmeter). Bei dieser Variante muss man keinen Meter auf öffentlichen Straßen zurücklegen.

Bildergalerie Bike-Tour Pic de Chateau Renard


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.